Frühstück in Schweden

Frühstück in Schweden
Ein schwedisches Frühstücksbuffet

Frühstück in Schweden sieht ein bisschen anders aus als bei uns in Deutschland. Wenn Du ein Hotel in Schweden gebucht hast, dann wirst Du keine großen Überraschungen erwarten müssen. Die deutschen Standards sind auch Teil eines typisch schwedischen Frühstücks. Ein Frühstück in Schweden ist etwas reichhaltiger als in Deutschland.

Typisch für ein Frühstück in Schweden

Ein typisches Frühstück in Schweden hat folgende Bestandteile:

  • Kaffee – der in Schweden etwas stärker und dunkler als bei uns ist
  • Knäckebrot – das entweder nur mit Butter oder auch mit Marmelade, Kaviar, eingelegtem Hering, Käse oder Wurst belegt wird
  • weiches Brot – ist in Schweden normalerweise etwas gesüßt, weißer und weicher als in Deutschland
  • Filmjölk – Sauermilch, die es in verschiedenen regionalen Ausprägungen gibt. Wird mit Marmelade und Weizenkleie oder Cornflakes gemischt
  • Gröt – Grütze, heutzutage meist aus Haferflocken

Frühstück in Schweden – Frukost

Das Frühstück in Schweden wird Frukost genannt. Es ist die wichtigste Mahlzeit des Tages und fällt wesentlich reichhaltiger aus als bei uns. Damit ist man dann Fit für eine Reihe von Outdooraktivitäten. Im Unterschied zu Deutschland enthält ein Frühstück in Schweden neben dem klassischen Brot, das mit Käse, Wurst oder Marmelade belegt wird noch weitere Bestandteile. Die Grütze aus Haferflocken, eine Schale Sauermilch und ein gekochtes Ei mit Kaviarcreme sowie eingelegten Hering.

Die Getränke zum Frühstück

Kaffee hat in Schweden eine wesentlich größere Bedeutung als in Deutschland. Er wird stärker gebrüht und hat in der Regel auch eine dunklere Röstung. Auch trinken die Schweden Kaffee nicht nur zum Frühstück und zum Nachmittagskaffee, sondern bis in die späten Abendstunden. Hier findest Du alle Infos zu schwedischen Kaffee.

Kinder trinken in Schweden zum Frühstück Oboy. Das ist das selbe wie Nesquick oder Kaba nur leckerer, also Kakaopulver mit kalter oder warmer Milch.

Schwedisches Brot

Das typischste Brot ist das Knäckebrot und es darf natürlich auf keinem Frühstücksbuffet fehlen. Entweder in rechteckigen Scheiben, oder in großen runden Scheiben, von denen man sich ein Stück abbricht. Weiches schwedisches Brot ist oftmals gesüßt. Echtes Schwarzbrot wirst Du kaum finden. Das Brot belegt man mit Käse, Wurst oder Marmelade. Zum Frühstücksei beschmiert man sein Brot mit Kaviarcreme. wenn Du in Schweden leckeres brot essen willst musst Du es Dir selber backen. Ich empfehle dazu Brot im Topf zu backen.

Schwedishce Butter und Margarine ist meistens gesalzen. Wenn Du gerne ungesalzene Butter oder Margarine essen möchtest, dann achte darauf, dass „Osaltat“ drauf steht.

Kaviarcreme aus der Tube – Kalles Kaviar

Das fehlt tatsächlich auf keinem Frühstücksbuffet: Kaviarcreme in der Tube. Das ist eine Creme aus Dorschrogen der in Zucker und Salz eingelegt wird und leicht geräuchert ist. Der Klassiker ist Kalles Kaviar – eine blaue Tube mit einem frechen Jungengesicht, nämlich dem von Kalle. Und weil Tuben nicht immer schön aussehen wirst Du in schwedischen Hotels manchmal die sonderlichsten Dinge finden. In einem Tagungshotel sah ich mal eine mechanische Vorrichtung mit Hebel in die eine Tube Kalles Kaviar eingeklemmt war. Man konnte sich so portionsweise den Kaviar aufs Brot drücken. Eine Alternative sind kleine Portionstuben mit Kaviar.

Kallles Kaviar frühstück Schweden
Kalles Kaviar gehört zu jedem Frühstück in Schweden

Joghurt? Nein – Filmjölk ist schwedische Sauermilch

Filmjölk ist schwedische Sauermilch und gehört zu einem klassischen Frühstück in Schweden dazu. Es gibt regionale Varianten der Filmjölk, wie z.B. Fjällfil, Bollnäsfil oder Långfil. Man mischt es sich mit Marmelade und Weizenkleie oder Cornflakes. Sehr lecker und erfischend, wie ich finde. Hier findest Du alle Infos zu Filmjölk.

Grütze, Porridge, Haferschleim – Grütze zum Frühstück

Klassisch gehört zu einem frühstück auch Grütze, oder Gröt. Sie besteht in der Regel aus Haferflocken, Wasser und Salz. ;am reicht dazu Lingon, also Preiselbeeren und Milch. Hier findest Du ein ausführliches Rezept für schwedische Frühstücksgrütze.

Besonderheiten der Esskultur bei einem Frühstück in Schweden

Bei einem schwedischen Frühstück kommst Du normalerweise ohne eigenes Messer aus. Denn die Butter schmiert man sich mit einem Buttermesser aufs Brot, den Kaviar mit einem Kaviarmesser und die Marmelade kommt mit einem kleinen Löffel. Wurst und Käse kann man sich mit der Hand oder einer kleinen Gabel auflegen. Wunder Dich also nich, wenn in Deinem Hotel in Schweden keine Messer auf dem Frühstückstisch liegen.

 

Frühstück in Schweden, Fotos: Imagebank Sweden / Alexander Hall und Orkla Foods Sverige

Hier noch mehr interessante Infos: