Kanutour Schweden: 96.000 Seen warten auf Dich! Beim Kanufahren in Schweden gibt es für jeden Geschmack eine Kanutour. Hier habe ich für Dich einige Informationen zusammen gestellt, wie Du Deine Kanutour in Schweden am besten planst:

Kanutour Schweden

Eine Kanutour in Schweden zu planen bedeutet, 96.000 Seen zur Auswahl zu haben. 9% der Fläche Schwedens sind von Wasser bedeckt und man hat fast überall einen See in der Nähe. 7.000 km Küstenlinien mit wundervollen Schärengärten laden darüber hinaus zum Kajakfahren in Schweden ein. Das Jedermannsrecht – Allemansrätten ermöglicht die Übernachtung auf Inseln, kleinen Stränden oder wo es einem gerade gefällt. Da man bei einer Kanutour in Schweden ständig auf dem Wasser ist kann man auch sein Glück beim Angeln versuchen.

Man muss kein eigenes Kanu haben, um eine Kanutour in Schweden zu machen. Dafür gibt es an vielen Orten einen Kanuverleih in Schweden, wo man ein Kanu mieten kann. Ausrüstung wie Paddel, Zelt oder Schwimmweste gibt es dazu.

Kanutour mit Kindern

Für den Familienurlaub mit Kindern ist Kanufahren in Schweden ideal. Erstens ist man mit eigener Kraft in der Natur unterwegs, ohne dass jemand einen schweren Rucksack tragen muss. Zweitens muss man auf einer Kanutour in Schweden mit Kindern nicht auf jedes Gramm Gepäck achten und kann etwas großzügiger packen als beim Wandern. Mama und Papa können die Geschwindigkeit der Familie durch eigene Muskelkraft beeinflussen und fast überall findet sich eine Insel oder ein kleiner Strand um eine Pause vom Kanufahren ein zu legen.

Kanutouren in Värmland

Värmland ist für Wassersportler unheimlich vielfältig. Man kann auf dem Fluß Klarälven nicht nur Floßfahren, sondern auch prima Kanu fahren. Der Fluß Klarälven mündet in Karlstad in Schwedens größten Binnensee, den Vänern. Von dort erstreckt sich bis Kristinehamn ein wundervoller Schärengarten, der zum Kajakfahren einlädt. Darüber hinaus bieten sich der Nationalpark Glaskogen und die ganze Umgebung von Arvika in Westvärmland für eine Kanutour an.

handgemachte Messer

Kanutour in Värmland auf dem Svartälv

Der Svartälv zieht von Süd-Dalarna über Västmanland nach Värmland und bietet eine fast 100km lange Kanutour auf einem Wasserweg, der aus Seen und Flüssen besteht. Auf halber Strecke befindet sich Hällefors, wo es ein Hostel mit Kanuvermietung gibt. Hällefors Vandrarhem & Kanotcenter Dort kann man günstig im Hostel übernachten und ein Kanu mieten.

800km Wasserwege für Deine Kanutour in Arvika / Värmland

70km nordwestlich von Karlstad liegt Arvika in einer der wasserreichsten Gegenden Schwedens mit über 800km Wasserwegen. Hier findet sich für jeden die passende Kanutour in Schweden. Egal ob Kanuwandern in einer Gruppe, ganz romantisches Kanufahren als Pärchen oder als Ziel für den Familienurlaub mit dem Kanu – Arvika bietet das ideale Ziel zum Kanufahren in Schweden. Fast unberührte Natur und Wildnis laden zum Paddeln ein. Ein Stück unterhalb von Arvika liegt Grums, und dort findet Ihr Stefan, der das Kanucamp Gamla Kisterud betreibt.

Kanutour in Dalsland

Dalsland ist ein echtes Paradies zum Kanufahren. Jedes Jahr im August findet in Dalsland der größte Kanumarathon in Schweden statt. Er ist mit 55km etwas länger als die klassische Marathonstrecke und geht über vier glasklare Seen. Der Start ist auf dem Laxsjö, dann paddelt man auf dem See Svärdlång weiter, um dann über den Västra Silen weiter zu gleiten. Auf der Stecke gibt es Depots mit Bananen, Energiedrinks und Kanelbullar. Der letzte See heißt Lelång. Dort befindet sich auch das Ziel des Kanumarathons in Bengtsfors.

Hier noch mehr Informationen: