Kanelbullens Dag – 04. Oktober – Tag der Zimtschnecke

Kanelbullens Dag 04. Oktober Tag der Zimtschnecke
Kanelbullens Dag 04. Oktober

Am 04. Oktober feiern die Schweden Kanelbullens Dag – den Tag der Zimtschnecke. Dann dreht sich alles um Kanelbullar – das süße, mit Zimt, Zucker und Butter gefüllte Hefegebäck, das die Schweden am liebsten zum Fika, der kleinen Kaffeepause zwischendurch nehmen.

Kanelbullens Dag ist am 04. Oktober

Einen Tag nach dem Deutschen Nationalfeiertag haben die Schweden einen wichtigen Tag: Kanelbullens Dag, den Tag der Zimtschnecke. Dann gibt es wie jeden anderen Tag im Jahr auch überall Kanelbullar. Aber warum wird dem beliebten Hefegebäck ein eigener Tag zuteil? Das weiß vermutlich nur die Lebensmittelindustrie. Aber das soll uns nicht daran hindern den Tag mit einigen extra Zimtschnecken zu begehen. Am 04. Oktober 1999 wurde der Kanelbullens Dag, der Tag der Zimtschnecke in Schweden eingeführt.

Kanelbullar in Schweden

Die Zimtschnecken wurden in Schweden erst in den 1920er Jahre populär. Da waren die Rohstoffe, die man dafür benötigt gut erhältlich. Für die Grundzubereitung braucht man Mehl, Zucker, Milch, Hefe und Butter oder Margarine. Für die Füllung wird normalerweise Zucker, Zimt und Butter verwendet. Hier findest Du das vollständige Rezept für Kanelbular.

Varianten der schwedischen Zimtschnecken – Kanelbullar

Absolut zu empfehlen ist die Zugabe von Kardamom in die Füllung der Kanelbullar. Dadurch schmecken die Kanelbullar noch besser! Des Weiteren gibt es aber noch eine ganze Reihe von Varianten. So kann man z.B. statt einer Zucker-Zimt-Füllung die Schnecken auch mit Butter und Vanilllezucker verfeinern. Wenn man zusammen mit Kindern backt empfiehlt sich zwischendurch auch eine Lage bei der man den Hefeteig mit Nutella bestreicht. Aber vorsicht: Erst essen, wenn die Kanelbullar wieder abgekühlt sind.

Eine weitere Variante ist die Form. Neben der klassischen Schneckenform kann man die Kanelbullar natürlich auch hochkant backen. Das macht z.B. der Hersteller Pågen und nennt seine aufrecht statt liegend gebackenen Zimtschnecken dann Gifflar.

Kanelbullar sind ein Stück schwedischer Lebensart

Kanelbullar sind ein Stück schwedischer Lebensart. Denn es handelt sich dabei nicht nur um ein gewöhliches, wenn auch sehr leckeres, Stück Hefegebäck, sondern es ist Teil der schwedischen Kaffeekultur. Diese besteht aus Kaffee, der nicht nur morgens, sondern zu jeder Tages- und Nachtzeit getrunken wird, sowie aus der typisch schwedischen Kaffeepause, dem Fika.

Kanelbullens Dag richtig feiern

Kanelbullens Dag, also den Tag der Zimtschnecke zu feiern ist recht einfach. Man benötigt eigentlich nur eine ausreichende Anzahl von Zimtschnecken, guten kräftigen Kaffee, ein bißchen feierliche Stimmung und Ruhe… Denn Fika besteht nicht nur aus Kaffee und Kanelbullar, sondern auch aus Entspannung und Zeit für sich und seine Mitmenschen.

 

Kanelbullens Dag / Tag der Zimtschnecke, Fotos: Imagebank Sweden / Simon Paulin

Hier noch mehr interessante Infos: