Vogelfluglinie – mit Fähre und Auto über Dänemark nach Schweden

Fähre Dänemark Vogelfluglinie
Fähre Vogelfluglinie

Vogelfluglinie – die schnellste Verbindung nach Schweden. Zwei kurze Fährüberfahrten und eine gut ausgebaute Autobahn zwischen Hamburg und Südschweden ergeben die Vogelfluglinie. Hier findest Du Infos zur Strecke, Fährtickets und Tipps für Deine Fahrt auf der Vogelfluglinie.

Die Vogelfluglinie: kurzer Weg über Fehmarnbelt und Öresund

Mit zwei Pausen auf der Fähre von Deutschland nach Schweden

Seit den 1960er Jahren wird die Vogelfluglinie als Autostrecke für die Verbindung zwischen Hamburg und Stockholm ausgebaut. Heute kann man fast durchgehend auf Autobahnen bequem die Strecke in einem Rutsch fahren. Den Namen erhielt die Vogelfluglinie von den Zugvögeln, insbesondere den Kranichen, die diesen kurzen Weg im Frühling und im Herbst nutzen. Seit 1963 fahren die Fähren von Puttgarden auf Fehmarn nach Rödby auf Lolland. In ca. 45 Minuten Fahrzeit bieten sie eine Möglichkeit für eine Pause auf der Fahrt nach Schweden.

Die Örsundbrücke auf der Vogelfluglinie zwischen Kopenhagen und Malmö

Seit dem Jahr 2000 kann man auch die neue Öresundbrücke von Kopenhagen nach Malmö nehmen. Die Aussicht ist fantastisch. Sie ist eine schöne Alternative für die Überfahrt nach Schweden ohne Fähre. Für die Benutzung der Öresundbrücke wird eine Maut fällig. Diese kann an der Mautstation auf schwedischer Seite in Bar oder per Karte bezahlt werden.

Scandlines Fähren von Deutschland über Dänemark nach Schweden

Die Fahrzeit von Puttgarden nach Rödby beträgt inklusive Einschiffen, Fahrt und Ausschiffen ca. 1 Stunde und 15 Minuten. Dann geht es in Dänemark zwei Stunden auf der Vogelfluglinie weiter bis Helsingör. Bitte beachte, dass sich während der Berufspendlerzeiten rund um Kopenhagen Verzögerungen von bis zu 30 Minuten oder länger ergeben können. Die Fähre von Helsingör nach Helsingborg dauert inklusive Wartezeiten bis zu 40 Minuten.

Fahrplan der Fähren auf der Vogelfluglinie ist eng getaktet

Der Fahrplan auf der Vogelfluglinie ist sehr einfach ehalten. Denn die Fähren fahren immer um 15 nach bzw. 15 Minuten vor jeder vollen Stunde. Dies gilt sowohl für die Strecke Richtung Dänemark, als auch wieder zurück. Nur nachts zwischen 01:00 Uhr und 02:00 Uhr wird eine Fährfahrt ausgesetzt.

Aber Achtung – sobald sich Dinge im Ablauf verschieben oder eins der mehr als 20 Jahre alten Schiffe ausfällt kann es zu empfindlichen Verzögerungen kommen. Dies betrifft auch die Tage des Schulferienbeginns, bzw. -ende. Dann kommt es zu langen Wartezeiten vor den Fähren. Um Entschädigungszahlungen im Sinne der EU-Fahrgastrechte zu vermeiden wird die Zufahrt zum Abfahrtsbereich dann stark eingeschränkt, so dass man es nicht bis zum checkin-Bereich schafft. Da nützt dann auch keine Reservierung oder Vielfahrerkarte.

Ticket und Preis für die Vogelfluglinie

Tickets bucht man besten im Voraus online auf den Seiten von Scandlines. Man kann seine Fahrkarte aber auch direkt im Hafen erwerben. Dann muss man aber einen Zuschlag in Höhe von 10,- € bezahlen.

Die Preise für die Vogelfluglinie unterscheiden sich zwischen Haupt- und Nebensiason, wobei meistens Hauptsaison ist. Nurdie Monate März, September und November liegen komplett in der Nebensaison.

Deutschland – Dänemark: 32,- € bis 107,- € Nebensaison und 67,- € bis 122,- € in der Hauptsaison

Deutschland – Schweden: 78,- € bis 144,- € Nebensaison und 114,- € bis 164,- € in der Hauptsaison

Man kann auch Tickets zu bestimmten Abfahrten buchen. Das scheint insbesondere zum Ferienbeginn sehr attraktiv zu sein. Wird einem doch sugeriert, man habe bei rechtzeitigem Check-In Anspruch auf eine bestimmte Abfahrt ohne Wartezeit. Fakt ist, dass an Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen die Warteschlange von Scandlines VOR den Check-In-Schalter verlegt wird und Du somit gar keine Chance erhältst rechtzeitig da zu sein… Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Sehenswürdigkeiten entlang der Vogelfluglinie

Je nach dem wie lange ihr schon in Deutschland unterwegs wart lohnt sich in Dänemark ein Besuch des Knutenborg Safariparks oder dem Middelaldercentret. Beide liegen nah an der Autobahn der Vogelfluglinie.

Alternativen zur Vogelfluglinie

Ohne Schiff nach Schweden

Es gibt viele Wege um von Deutschland nach Schweden zu gelangen. Ganz ohne Schiff geht es auf dem Landweg nach Schweden.

Weitere Fährstrecken neben der Vogelfluglinie

über die A7 nach Kiel und dann nach Göteborg mit Stenaline

über die A1 nach Travemünde und von dort nach Trelleborg oder Malmö in Südschweden

über Berlin und die A19 nach Rostock – Trelleborg

oder die schnellste Fähre von Deutschland nach Schweden von Sassnitz nach Trelleborg

Einige der o.g. Strecken werden nur nachts bedient, andere auch tagsüber. Da die Überfahrten ausreichend Zeit zum Ausruhen lassen ist es insbesondere für die, die eine lange Anreise nach Norddeutschland haben oder noch eine längere Strecke in Schweden fahren müssen optimal.

„Duty Free“ auf der Fähre zwischen Deutschland und Dänemark

Auf den Fähren der Vogelfluglinie findet ein sogenannter Dutyfree-Verkauf statt. Dieser lohnt sich für Deutsche überhaupt nicht. Einzige Ausnahme bildet das Dosenbier. Wenn Du wenig Platz im Auto hast, dann kannst Du dir an Bord der Fähre im Shop eine (oder mehrere) Stiege Dosenbier pfandfrei kaufen. Nicht ganz so billig, aber platzsparend und pfandfrei. Alle anderen Artikel, die es im Duty Free gibt kaufst Du besser vor Abfahrt im heimischen Supermarkt.

Auch das Essen auf den Pølser-Dampfern lässt zu wünschen übrig. Die Qualität der angebotenen Speisen hat mit der Zeit sehr stark nachgelassen und die Preise sind ganz schön happig. Es lohnt sich den Appetit aufzuheben und statt dessen eine Pølserbude abseits der Autobahn zu suchen oder ein Fischbrötchen in Heiligenhafen zu essen. Südlich von Fehmarn in Oldenburg kann man auch einen Stop direkt an der Autobahn bei Mc Donalds zu machen. Wer richtig essen will kann dies auch in Gremersdorf beim Grünen Jäger.


Die feste Fehmarnbeltquerung zwischen Puttgarden und Rödby

Die Dänen planen einen feste Fehmarnbeltquerung zwischen Puttgarden und Rödby als Tunnel. Finanziert wird das Projekt durch die Dänen. Dadurch würde sich die Fahrzeit um mehr als eine Stunde verringern. Leider schaffen es die Deutschen z.Z. noch nicht einmal die Autobahn bis Puttgarden auszubauen oder die Bahnstrecke zwischen Lübeck und Puttgarden zweispurig zu bauen.

Vogelfluglinie - mit der Scandlines Fähre über Dänemark nach Schweden, Fotos © Scandlines 

Hier noch mehr interessante Infos: