Messer machen Anleitung vom Messermacher

Messerbau Anleitung zum selber machen DIY

Messer machen Anleitung nordisches Messer
Messer machen Anleitung nordisches Messer

Messer machen Anleitung zum Bau eines eigenen Messers

Ein Messer selber zu machen ist gar nicht so schwer, wenn man einige Werkzeuge in der Werkstatt hat und nicht mehr als eine linke Hand. Es ist ein schönes Kunsthandwerk, bei dem man ein Ergebnis erhält, das man viele Jahre täglich benutzen kann. Hier geben ich eine Anleitung zum Messer machen.

 

Nordisches Handwerk Shop

 

Messer machen Materialauswahl

Es gibt unendlich viele Messerklingen und unendlich viele Griffmaterialien. Wer sich zum ersten Mal ans Messer machen macht, dem sei als Anfänger ein Messerbausatz nahe gelegt. Es bietet den Vorteil dass es alle Materialien inkl. Klinge enthält, die zum Bau eines Messers notwendig sind. Neben dem Messerbausatz wird nur noch 2-Komponentenkleber und Werkzeug benötigt.

Ein guter Messerbausatz um ein nordisches Messer selber zu machen findet sich inkl. Messerklinge, Holz und Zwischenlegscheiben für den Griff sowie Leder für die Messerscheide beim Onlineshop von Nordisches Handwerk:
Bausatz für ein Messer im nordischen Stil

Messerbau: Die ersten Schritte

Die Form des Messergriffes sollte man auf das größte Stück übertragen. Bei der Auswahl der Materialien ist beim Messer machen auf folgende Dinge zu achten

  • stabiles Material verwenden (im Beispiel: Maserbirke und Renhorn)
  • nicht mehr als zwei verschiedene Materialien verwenden (Maserbirke und Renhorn)
  • maximal zwei Materialien für die Zwischenlagen verwenden (Zinn und Birkenrinde)
  • Symmetrie einhalten (im Beispiel: mittig Renhorn, eingefasst von Birkenrinde, eingefasst von Zinn)
  • Form des Griffes an die Hauptverwendung des Messers anpassen
  • Für diese Anleitung wurde ein Klingenrohling des norwegischen Herstellers Helle verwendet, Modell Helle Fjellmann

Beim Messer machen auf Millimeterarbeit achten

Die Materialstücke werden auf den Erl des Messerklingenrohlings aufgesteckt. Dau ist es wichtig, dass sie passgenau gearbeitet werden. Das bedeutet, dass sie alle gleich dick sein müssen. Eine Abweichung von nur einem Millimeter fällt beim Messerbau bereits auf! Am besten verwendet man zum bohren einen Dremel oder ein vergleichbares Gerät.

Messerklinge und Messergriff zusammen stecken

Wenn Du alle Teile vorbereitet hast, steckst Du sie so auf den Erl, wie sie nachher auch als Messer sein sollen. Achte darauf, dass die Kontaktflächen dicht auf einander sitzen und keine Lücken dazwischen sind. Ein Spalt von nur 1mm kann später unschön aussehen. Danach geht es ans Zusammenkleben. Ich verwende immer Epoxydkleber mit längerer Verarbeitungszeit. Der klebt fest, sauber und er riecht nicht. Für das erste Messer reicht es sicherlich, wenn man die Teile zusammensteckt und den Kleber aushärten lässt. Wenn man Gefallen am Messer machen gefunden hat, dann empfiehlt sich der Bau eines Spannrahmens für den Messerbau.

 

Messer machen – Formgebung des Griffs

Beim Messer machen schnitzt man den Griff nicht, sondern man versucht auf so elegante und saubere Methode sich der Endform zu nähern. Dies kann man ganz gut an einer rotierenden Schleifplatte machen, oder aber mit einer Laubsäge oder Dekupiersäge fertig bringen. Erst gestaltet man die Form, dann die Dicke des Messergriffes. Wie im ganzen Prozess des Messer machens gilt auch hier: Millimeter-Arbeit ist Pfusch! Du musst noch genauer sein…

Messergriff schleifen und polieren

Wenn man die Rohform des Messergriffes bearbeitet hat kommt man zum nächsten Schritt: Das Schleifen und Polieren des Messergriffs per Hand. Wenn man das Messer dazu in einen Schraubstock einspannt, muß man immer auf den Schutz der Messerklinge achten. Ich stecke sie dafür beim Messer machen in ein kleines Stück Feuerwehrschlauch.

Beim Schleifen immer darauf achten, dass man mit der groben Körnung anfängt (80er Papier) und dann über 120er und 180er Körnung bis hin zur 240er Körnung kommt. Zum Schluss mit Brennspiritus abwischen, so dass sich die kleinsten Holzfasern noch aufrichten und dann nochmal mit 240er Körnung den Messergriff bearbeiten. Am Ende kann man den Griff nochmal polieren.

Messergriff versiegeln

Um das selbst gemachte Messer fertig zu stellen muss man es jetzt nur noch einölen. Traditionell verwendet man beim Messer machen gekochtes Leinöl. Das hat aber den Nachteil, dass es ein bisschen riecht und einige Materialien wie z.B. Elchhorn vergilben kann. Ich verwende immer Walnussöl. Man kann es im Supermarkt kaufen, es härtet schnell aus und den Rest kann man noch über den Salat gießen. Den Griff mit dem Öl einpinseln, 20 Minuten ruhen lassen und dann das überschüssige Öl ordentlich abwischen.

Jetzt ist Dein selbstgemachtes Messer fertig. Mit dieser Anleitung zum Messer machen sollte es Dir gelingen. Bitte beachte, dass noch kein Meister vom Himmel fiel. Ich habe die Kunst des Messer machens in jungen Jahren von meinem Großvater gelernt und manchmal misslingt mir auch heute noch ein Messer…. Die handgemachten Messer, die mir gut gelungen sind und gerade zum Verkauf stehen findest Du mit Bildern und Beschreibung in der Rubrik handgemachte Messer.

Ich kaufe alle meine Materialien zum Messerbau im Onlineshop von Nordisches Handwerk. Janet und Nils bieten eine gute Auswahl an Klingen, Griffmaterialien, Leder, Nähzeug, etc…. Hier findest Du eine gute Auswahl an Material zum Messerbau!

Nordisches Handwerk Startseite

Falls dir das alles zu anstrengend ist und Du auf der Suche nach einem schönen handgefertigten Messer bist, dann schau mal hier rein: Handgefertigte Messer oder guck dir die handgemachten Messer an, die ich gerade zum Verkauf habe.

Diese Themen auf Schweden-Tipp.de könnten Dich ebenfalls interessieren:

Messer machen Anleitung: Bilder: Gustav von Schweden-Tipp

Dieser Artikel enthält eine Anleitung zum Messer machen. Er beantwortet folgende Fragen: Wo finde ich eine Anleitung zum Messer machen? Was für Material benötige ich um mir selber ein Messer zu machen? Wer hat Tipps für mein erstes selbstgemachtes Messer?

Hier noch mehr interessante Infos: