Knut – schwedische Tradition nach Weihnachten

Knut Weihnachten Tradion
Zu Knut wird noch einmal um den Weihnachtsbaum getanzt

Am zwanzigsten Tag nach Weihnachten ist Knut. Knut ist das traditionelle Ende von Weihnachten am 13. Januar. Dann wird noch mal um den Weihnachtsbaum getanzt und die Süßigkeiten werden vom Baum geplündert. Anschließend kommt der Baum raus. Nur bei IKEA fliegt er zusammen mit Billy und Jul durchs Fenster…

Knut – das traditionelle Austreiben von Weihnachten

Irgendwann muss auch das schönste Fest zu Ende sein. So auch Weihnachten. Während in Norddeutschland die meisten Leute nach Neujahr den Weihnachtsbaum rausschmeißen geschieht dies in Bayern meist zu Heilige drei Könige. In Schweden wird ein Woche später, am 13. Januar mit Knut Weihnachten ausgetrieben. Bei IKEA findet Knut irgendwo dazwischen statt.

Der Heilige Knut und die Tradition

Knut Lavard war ein dänischer Prinz, der am 7. Januar 1131 ermordet wurde. Später wurde er heilig gesprochen und der 7. Januar wurde sein Namenstag. Damals wurde fast überall Weihnachten bis zum 13. Tag nach Weihnachten gefeiert. Das war dann bis zu Heilige Drei Könige. Der Knuttag war somit der erste Werktag nach Heilige Nacht. Zum Ende des 17. Jahrhunderts verschob man den Knut-Tag um eine Woche nach hinten und damit auch das Ende der Weihnachtszeit. Es gibt mehrere Theorien darüber warum dies gemacht wurde. Vermutlich wollte man das kirchliche Fest aufwerten.

Die Tradition

Traditionell wird am letzten Tag der Weihnachtszeit noch mal um den geschmückten Baum getanzt. Danach dürfen die Kinder beim sogenannten julgransplundring den Baum plündern und die leckeren Kekse, Äpfel und Süßigkeiten vernaschen. Anschließend wird der Baum abgeschmückt und dann fliegt der Weihnachtsbaum aus der Stube. Das ist aber eher sprichwörtlich gemeint. Denn in der Regel wird der Baum aus dem Haus raus getragen.

 

IKEA feiert Knut

Wenn IKEA ernsthaft Knut feiern würde, dann würden sie Süßigkeiten an die Kinder verteilen. Machen Sie aber nicht. Sie versuchen das Umsatztief, das Anfang Januar im Einzelhandel herrscht mit einigen Rabatten und einer zugegebener Maßen lustigen Kampagne zu beleben. Der Heilige Knut würde sich wohl noch mal umdrehen, wenn er das wüsste.

Bild zu diesem Artikel:  Carolina Romare/imagebank.sweden.se

Hier noch mehr interessante Infos: