Urlaub am See in Schweden – Baden, angeln rudern

Dein Urlaub am See in Schweden

Urlaub am See Schweden
Urlaub am See Schweden mit Kindern ©Johan Willner

Schweden Urlaub am See – 1.000 Möglichkeiten für die ganze Familie

Den Urlaub in Schweden kann man super an einem der fast 100.000 Seen verbringen. Wenn Finnland das Land der 1.000 Seen ist, dann kann man einen Urlaub am See in Schweden viel besser verbringen. Denn 96.000 Seen laden in Schweden zu einem Traumurlaub ein.

In Schweden ein Ferienhaus am See finden

Ein rotes Ferienhaus am See – das ist das Klischee von einem Schwedenurlaub. Um ein passendes Häuschen für Ferien am See zu finden kann man auf den guten Ferienhausportalen die Suche unter Optionen einschränken auf Ferienhäuser, die nicht weiter als 200 Meter von einem See liegen. Und übrigens: Das mit den Mücken ist eigentlich garnicht so schlimm…;-))

Aus dem Ferienhaus laufen und in den See springen und baden

Ein Urlaub am See beginnt im Sommer mit einem Sprung ins Wasser. Aber einige Dinge sind immer zu beachten: Die Seen sind in Schweden meistens kälter als bei uns in Deutschland. Nur an besonders warmen und sonnigen Tagen steigt die Wassertemperatur in einem schwedischen See über 20° C. Bei Sprüngen ins Wasser, z.B. von einer Brücke oder einem Steg empfiehlt es sich, sich vor dem Sprung über die Wassertiefe zu informieren. Auch sollte man wissen, ob sich unter der Wasseroberfläche Steine oder andere Gegenstände befinden.

Im Urlaub am See raus aufs Wasser

Das besondere an einem Urlaub am See ist, dass man den Urlaub auch super auf dem See verbringen kann. Rudern und Kanufahren ist schnell erlernbar und auch für Kinder super einfach. Schau deshalb schon bei der Buchung, ob ein Ruderboot mit zum Haus gehört oder ob eine Kanuvermietung in der Nähe ist. Ein Motorboot kann man in Schweden führerscheinfrei fahren.

Bitte beachte, dass man in Schweden IMMER eine Schwimmweste trägt und dies für ALLE gilt.

Im Urlaub am See angeln – für Groß und Klein

In den Ferien die Angel ins Wasser halten wie Huckleberry Finn, den Tag passieren lassen und einfach nichts machen – das ist Entspannung pur für alle Altersklassen. Und das kann man machen wie und wann man Lust und Laune darauf hat. Ich habe Hechte schon morgens, mittags, abends und nachts geangelt. Wenn man nichts angelt ist es ein entspannter Tag, wenn man einen Fisch angelt, dann hat man ein schönes Mittagsessen.

Um in Schweden zu angeln brauchst Du keine Fischereiprüfung abzulegen. Du musst Dir nur einen Angelschein (Fiskekort) holen und einige Regeln beachten. Hier findest Du ausführliche Informationen über das Angeln in Schweden.


Schweden Urlaub am See: Bilder © Johan Willner, Ulf Hütt-Nilsson, Ulf Lundin, Niclas Vestefjäll, imagebank sweden

Hier noch mehr interessante Infos: