Schneeschuhwandern

Schneeschuhwandern mit Inook Schneeschuhen
Winterwandern mit Schneeschuhen

Schneeschuhwandern in Schweden ist eine tolle Alternative für alle, die nicht Langlaufski laufen wollen. Den Winter genießen, draussen unterwegs sein, eine Winterwanderung machen und das alles ohne Skilaufen zu können – das ist mit Schneeschuhen bei einer Schneeschuhwanderung möglich. Schneeschuhwandern kann jeder, der normal gehen kann.

Schneeschuhwandern – ein Trendsport für Jedermann

Ich bin der festen Überzeugung, daß Schneeschuhwandern das neue Stand-Up-Paddling für den Winter wird. Denn es gibt erstaunlicher Weise eine Menge Parallelen zwischen diesem Wintersport und dem Wassersport.

  • Schneeschuhwandern kann jeder, der sich auf zwei Beinen fortbewegen kann
  • Man kann eine gemütliche Schneeschuhwanderung machen oder mit Schneeschuhen im Laufschritt bergauf und bergab laufen
  • Während einer Winterwanderung lassen sich im alpinen Bereich klassische Wanderschuhe mit Schneeschuhen kombinieren
  • Die Ausrüstung wird immer besser und günstiger

Jeder kann mit Schneeschuhen wandern

Das Wandern mit Schneeschuhen ist schnell gelernt. Denn wer sich auf zwei Beinen vorwärts bewegen kann lernt auch schnell das Schneeschuhwandern. Moderne Schneeschuhe sind schlank gebaut und bestehen in der Regel aus leichtem, bruchfesten Kunststoff. Sie verfügen über Steighilfen und sind mit Spikes für mehr Sicherheit ausgestattet. Und wer sich im Schnee unsicher fühlt hat immer zwei Gehstöcke zur Hand. Somit ist Schneeschuhwandern für alle zwischen 3 und 93 Jahren geeignet.

Schneeschuhe werden (fast) jedem Anspruch gerecht

Wer im Winter gemütlich durch eine verschneite Ebene wandern will ist mit Schneeschuhen gut ausgerüstet. Auch der ambitionierte Alpinist, der auch im Winter im Gebirge in anspruchsvollem Gelände unterwegs sein möchte, trifft mit Schneeschuhen die richtige Wahl. Je nach Laufstil und Gelände kann man sportlich oder komfortabel unterwegs sein. Nur Abfahrten gleiten kann man mit normalen Schneeschuhen nicht. Aber auch dafür hat ein Tüftler eine Lösung gefunden….

Schneeschuhbindungen benötigen keine besonderen Schuhe

Moderne Schneeschuhe sind mit einer Ratschenbindung versehen. Dafür benötigst Du also keine speziellen Schuhe. Das hat insbsondere im Gebirge den Vorteil, dass man bei wechselhaften Bedingungen und Höhenlagen jederzeit die Schneeschuhe an- und wieder ausziehen kann. Wer im Tal ohne Schnee in seinen hohen Wanderschuhen loszieht kann dann in höheren Schneelagen schnell die Schneeschuhe vom Rucksack abnehmen und unterschnallen.

Moderne Zeiten benötigen hin und wieder Rückbesinnung auf traditionelle Techniken

Schon die alten Indianer und die Steinzeitmenschen vor Ötzi kannten Schneeschuhe. Allerdings hat sich bei uns einiges geändert….:

  • Erstens brauchen wir uns nicht in Felle zu kleiden, sondern haben Hightechfasern und Merinowolle zur Verfügung
  • Zweitens brauchen wir uns keine runden Teller aus Birkenholz und Ledergeflecht unterzuschnallen

Deshalb können wir aber trotzdem den Schneeschuh als solchen für uns wieder entdecken um eine Winterwanderung zu machen.

Schneeschuhe kaufen

Wenn man das Schneeschuhwandern ausprobieren will, dann empfiehlt es sich einen modernen und robusten Schneeschuh zu kaufen. Er sollte schlank geschnitten sein, damit man nicht zu breitbeinig durch den Schnee laufen muß. Kunststoff ist zwar weit entfernt von traditionellen Formen und Werkstoffen, aber unheimlich komfortabel und leicht. Beim Kauf von Schneeschuhen ist auch darauf zu achten für welches Gelände sie konzipiert wurden. Ich habe zwei Modelle ausführlich für Dich getestet und die Testergebnisse aufgeschrieben. Du findest hier den Anfägerschneeschuh Inook VXM sowie den Inook e-flex für längere Wanderungen.

Zusätzliche Ausrüstung zum Schneeschuhwandern

Neben einem Paar Schneeschuhe benötigst Du

  • erstens: hohe, wasserfeste Wanderstiefel
  • zweitens: ein Paar Wanderstöcke mit Schneeteller
  • drittens: Gamaschen

Schneeschuhwandern

In Schneeschuhen zu laufen ist keine große Kunst und man hat es relativ schnell drauf. Dennoch empfehle ich jedem eine kurze Einführung in das Schneeschuhwandern unter Anleitung eines Guides. Schneesicher kann man das z.B. in der Zugspitz Region bei der Skischule Krün-Wallgau.

Schneeschuhwandern in Schweden

Wenn man im Winter nach Schweden fährt hat man viele Möglichkeiten aktiv zu sein. Zum einen kann man natürlich Ski laufen. Zum anderen kann man aber auch Schneeschuhwandern. Für letzteres benötigt man weniger Ausrüstung und kann es auch gut im Frühling machen. Dann sind die Tage länger und die Temperaturen können in der Sonne schon sehr angenehm sein. Bitte beachte, dass es in Schweden kaum Möglichkeiten gibt Schneeschuhe zu leihen oder zu kaufen. Deshalb solltest Du dir Schneeschuhe bereits in Deutschland kaufen und mitnehmen.

Wer neben dem Schneeschuhwandern noch etwas neues ausprobieren will, dem sei auch Schlittschuhwandern empfohlen!

 

Fotos zum Artikel Schneeschuhwandern in Schweden auf Schweden-Tipp.de : Imagebank Sweden / Fredrik Bromann und Hive GmbH

Hier noch mehr interessante Infos: