Mackmyra Vinterdröm – schwedischer Whisky für Weihnachten

Mackmyra Vinterdröm
Mackmyra Vinterdröm - schwedischer Whisky mit Rumfinish

Der Mackmyra Vinterdröm ist die Sonderedition für den Winter. Schwedischer Whisky in karibischen Rumfässern gereift mit gehaltvollen 46,1% Vol. Ein runder gehaltvoller Geschmack auch für Leute, die sich mit einem torfig-rauchigen Scotch noch nie richtig anfreunden konnten.

Schwedischer Whisky zu Weihnachten: Der Mackmyra Vinterdröm

Whisky mit den verschiedensten Finishes von Port über Sherry bis hin zu Bordeaux gibt es in Hülle und Fülle. Whiskys mit Rumfinish gibt es einige. Aber mit dem Mackmyra Vinterdröm kommt der erste schwedische Whisky mit Rumfinish auf den Markt. Wie ich finde, in einer sehr angenehmen Abstimmung der Aromen. Natürlich ist der Mackmyra Vinterdröm kein Whisky mit dem man Ardbeg Stammkunden von der Insel Islay abwirbt, aber einer, mit dem man auch „Nicht-Whiskytrinker“ gut erreicht. Ein Whisky, den man perfekt nach einem gehaltvollen Essen statt eines Cognacs servieren kann.

Ich muß mal kurz mit Vorurteilen aufräumen

„Schwedischer Whisky“ klingt für viele Menschen befremdlich. Und natürlich sind die Lowlands nördlich von Gävle nicht mit den Highlands von Schottland zu vergleichen. Aber der Enthusiasmus mit dem die Jungs in Mackmyra seit 1999 Whisky brennen ist riesengroß. Und mit Angela d´Orazio haben sie auch eine Master Blenderin, die ihr Handwerk versteht. Dadurch entstehen Whiskys, die zwar exotisch, aber trotzdem sehr genießbar sind. Der Mackmyra Vinterdröm ist nur einer davon.

Wer bei Rum an Hansen Präsident oder Havana Club denkt hat auch Vorurteile mit denen ich aufräumen muß. Hansen Präsident ist für Weihnachtstollen und Havana Club für das Mischen mit Cola gut. Aber mitlerweile gibt es sehr viele sehr feine Rums, die viele Cognacs blass aussehen lassen. Barbados hat feine Tropfen und auch Venezuela oder Panama.

Mackmyra Vinterdröm ist die perfekte Kombination

Nordisch kühler Whisky aus Schweden, gereift in aromatisch karibischen Fässern von Plantation Rum ist eine Kombination, die auf den ersten Blick befremdlich wirkt, aber im Ergebnis positiv überrascht. Der schwedische Singlemalt mit leicht fruchtiger Note kombiniert sich ideal mit den Rumnoten aus Orange, Demerarazucker und Vanille. Ergänzt wird diese Vielfalt an Aromen dadurch, dass Plantation alte Cognac-Fässer für die Rumlagerung verwendet. Daurch finden sich noch weitere Cognac-Nuancen im Mackmyra Vinterdröm. Mir persönlich hat am besten gefallen, dass er nicht so rauchig war wie die meisten anderen Whiskys, die heute hipp sind. Die 46,1% Vol. machen, dass der non-chilled filtert Whisky nicht trübe wird. Trotz der 46,1% brennt er nicht spritig. Wer den Geschmack allerdings feiner abgestimmt haben will kann den Mackmyra Vinterdröm auch mit ein wenig Wasser verdünnen.

Rum und Whisky – so kam es zu der Mischung

Der Mackmyra Vinterdröm ist nicht schwedischer Whisky, der einfach in alten Rumfässern gelagert wurde. Er hat noch einen Bruder. Während nämlich fünfzehn 250-Liter-Rum-Fässer nach Schweden gingen, gingen 300 alte 30-Literfässer von Mackmyra an Plantation Rum. Dadurch wird es Anfang 2017 einen mackmyrafinished Rum von Plantation geben. Ich weiß. Das ist alles Marketing. Aber es ist charmant… und eine schöne Geschichte während man den Mackmyra Vinterdröm serviert.

Mackmyra Vinterdröm – ein Fazit

Ich bin kein Whiskysommelier. Ich finde keine 29 Begriffe wie Karamel, Toffee, ölig oder Eiche um den Geschmack dieses Whiskys zu beschreiben. Aber ich finde ihn sehr angenehm und aromatisch ausgewogen und weiß heute schon, was Weihnachten bei uns nach dem Essen serviert wird: Der Mackmyra Vinterdröm. Und ich weiß, dass ich damit sowohl die Ardbeg-Enthusiasten wie auch die Cognactrinker erreichen kann. Und ich bin mir nicht sicher, ob genug übrig bleibt um im Januar einen wärmenden Whisky im Schnee zu trinken…

Bilder Mackmyra Vinterdröm: Mackmyra, Schweden-Tipp.de

Hier noch mehr interessante Infos: