Aktivurlaub in Schweden ©imagebank sweden
Aktivurlaub in Schweden ©imagebank swede

Aktivurlaub in Schweden. In Schweden hat das Outdoor Leben Tradition. Infos und Tipps zu wandern, paddeln, angeln findest Du hier: In Schweden hat das Uteliv, also das Outdoor Leben Tradition. Im Sommer wie im Winter lädt die schwedische Natur zum Aktivurlaub ein. Zu Wasser, zu Lande und in der frischen Luft.

Aktivurlaub in Schweden: Wandern, Kanu fahren, segeln, Fahrrad fahren, angeln….

Schweden hat fast 100.000 Seen, tausende Kilometer gut ausgeschilderter Wanderwege. Straßen und verträumte Wege laden zum Fahrrad fahren ein. Ein dichtes Netz von Jugendherbergen, die vandrarhem, also Wanderheim heißen und viele Schweden, die aktiv das Outdoor-Leben leben, bilden eine ideale Grundlage für einen Aktivurlaub in Schweden. Die skandinavische Wildnis bietet viele Möglichkeiten für Aktivurlaub in Schweden: Neben wandern im Flachland in Südschweden und trecking im Hochgebirge von schwedisch Lappland, bieten sich auf den vielen Flüssen, Kanälen und Seen in Schweden Kanutouren an um die ursprüngliche Natur von Schweden zu erleben.

Wandern in Schweden

Das klassische Outdoor-Erlebnis in Schweden ist wandern und trecking in der Wildnis von Lappland. Der Kungsleden, der Königsweg ist die Königsdisziplin für einen Aktivurlaub in Schweden. Aber auch die vielen Nationalparks bieten eine gute Infrastruktur an Wanderwegen und Schutzhütten. Im Padjelanta Nationalpark ist der Padjelantaleden ein sehr empfehlenswerter Wanderweg. Aber auch weiter südlich gibt es spannende Wanderwege. Wer nicht so viel Erfahrung mit Aktivurlaub in Schweden hat, für den empfiehlt sich der Einstieg in das Outdoorleben auf dem Bohusleden oder dem Höga Kusten Leden. Ausführliche Informationen zu Wanderwegen und wandern in Schweden findest Du in dem Artikel Wandern in Schweden. Und hier findest Du eine Packliste Wandern.

Kanu fahren in Schweden

Schweden hat unendlich viele Seen, einige gut befahrbare Flüsse und eine Reihe von kleinen Kanälen, die zu Kanutouren einladen. Tausende von kleinen Inseln warten darauf entdeckt zu werden und bieten die Möglichkeit um eine Nacht sein Zelt auf zu bauen. Das Allemannsrätten, das Jedermannsrecht in Schweden regelt dabei, wie man wild campen kann. In Schweden gibt es eine Reihe von Kanuvermietungen. Somit benötigt man kein eigenes Kanu in Schweden. Neben ausgedehnten Kanutouren bietet es sich aber auch an, bei der Auswahl von Ferienhäusern ein Ferienhaus mit Kanu aus zu wählen. So kann man kurze Kanutouren in die schwedische Natur unternehmen. Kanufahren it sicherlich der einfachste Einstieg in einen Aktivurlaub in Schweden wenn man noch mit Kindern unterwegs ist. Ausführliche Informationen zu Kanu fahren und paddeln in Schweden findest Du in dem Artikel Kanu fahren in Schweden.

Fahrrad fahren im Aktivurlaub in Schweden

Schweden hat kein klassisches Netz an Fahrradwegen, wie man es z.B. aus Deutschland kennt. Dafür sind die großen Landstraßen alle recht fahrradfreundlich gebaut. Sie haben keine starken Steigungen, sind breit und meist recht übersichtlich. Je weiter man Richtung Nordschweden kommt, desto geringer wird der Verkehr und desto intensiver wird die Natur. Aktivurlaub in Schweden lässt sich gut mit dem Rad entdecken. Entweder in Fahrradausflügen vom Ferienhaus aus, oder aber auf der langen Fahrradtouren mit Übernachtungen im Zelt am Wegesrand. Rund um Stockholm laden die vielen kleinen Schären und Inseln dazu ein mit dem Rad erkundet zu werden. Malmö ist eine der fahrradfreundlichsten Städte Europas und hier kann man überall Fahrräder mieten. Ausführliche Informationen zu Fahrrad fahren und Fahrradtouren in Schweden findest Du in dem Artikel Fahrrad fahren in Schweden.

Floß fahren in Schweden

Floß fahren klingt erstmal nicht besonders aktiv. Ist es aber. Erst muss das Floß zusammen gebaut werden und dann muss es während der Fahrt aktiv in der Mitte des Flusses gehalten werden. Wenn man paddelt kann ein Quadrat, das 2.000kg wiegt sehr unhandlich sein…;-)) Es ist eine sehr schöne Art die Natur während eines Aktivurlaubs in Schweden zu erleben. Die Landschaft gleitet im Schritt-Tempo vorbei und die Natur bestimmt den Lauf des Tages, der Fahrt und des Übernachtungsplatzes. Ein Hauch von Abenteuer kommt schon beim Zusammenbau des Floßes auf und man denkt an Huckleberry Finn. Ausführliche Informationen zu Floßfahrten in der Provinz Värmland und den Reiseanbieter Vildmark i Värmland findest Du in dem Artikel Floßfahren in Schweden.

Skandinavische Messer Online kaufen

Angeln in Schweden

Wer auf dem Wasser oder an einem See unterwegs ist, der sollte eine Angel mit in den Aktivurlaub in Schweden nehmen und sein Glück versuchen. Beim Wandern im Fjäll in Lappland oder beim Paddeln in Värmland, immer hat man die Zeit und die Möglichkeit sein Glück in der schwedischen Natur zu versuchen. Ausführliche Informationen zu Angeln in Schweden findest Du auf der Seite Angeln in Schweden.

Für einen Aktivurlaub in Schweden bietet die ursprüngliche Natur und die endlose Wildnis Schwedens viele Möglichkeiten. Wenn Du noch Fragen zu Aktivurlaub in Schweden hast, oder einen Tipp für ein tolles Naturerlebnis in Schweden hast, dann teile mir das mit!

Aktivurlaub in Schweden, Bilder ©: Imagebank Sweden, Henrik Trygg, Frederik Bromann, Ulf Lundin, Vildmark i Värmland   Dieser Text behandelt Themen wie: Wildnis, Lappland, Dalarna, Värmland, Kanutouren, Abenteuer, Sommer, Winter, Urlaub, erleben, Ferienhaus, Ferienhäuser, Aktivurlaub in Schweden

Hier noch mehr Informationen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*